Präsentation des Dokumentarfilm „Er besiegte den Tod“

Präsentation des Dokumentarfilm „Er besiegte den Tod“

Alexander M. Ioselevich der Arzt in der Roten Armee im Jahr 1941 zusammen mit einem verwundeten Soldaten nicht weit von Riga gefangen genommen wurde. Alexander war gezwungen, sich als Ukrainer und unter falschem Namen auszugeben. Der Chirurg Alexander Grigorievsky (Ioselevich) ging durch 9 Konzentrationslager. Und das letzte war das Lager Mauthausen. Dort wurde er Mitglied des internationalen Widerstands. Sasha trieb die Medikamente und Produkte für die Patienten auf und übermittelte die ...

Den gesamten Text zeigen

6 Teilnehmer (None eingeladen)

Ähnliche Veranstaltungen